Rollensteckbrief BPM-Office Prozessarchitekt

Der Geschäftsprozess-Architekt ist eine Rolle im BPM-Office, die Aufgaben des strategischen und des operativen Prozessmanagements ausführt. Der Prozess-Architekt hat oftmals einen starken und langjährigen Hintergrund in einer Business-Domäne bzw. eines Fachgebietes.

Diese Rolle wird häufig bei „Starken Prozessmatrix-Organisationen“ eingesetzt.

„Geschäfts- oder Prozessarchitekten bilden Prozesse je nach ihrem Schwerpunkt aus organisatorischer oder technologischer Sicht ab. Sie sind verantwortlich, eine Datenbank von Referenzmodellen und Standards, die Produkte und Dienstleistungen, Prozesse, Strukturen und Leistungskennzahlen des Unternehmens enthält (= process repository), zu entwickeln und aktuell zu halten. Auch an der Analyse und an Initiativen zur Prozessgestaltung sind sie beteiligt; entweder um das Team methodisch zu beraten oder auch um zu gewährleisten, dass betriebliche Standards und gesetzliche Vorschriften eingehalten werden. Die Analyse der Prozessarchitektur gibt Organisationen die Möglichkeit, Wettbewerbsvorteile zu erkennen, Geschäftsfelder zu integrieren und interne Prozessinitiativen auszuloten“

Zum Aufgabengebiet eines Business-Architekt zählen:

  • Aufbau und Pflege der Process-Repositories (Prozessdatenbank) und der Methoden unter Einhaltung von Standards und GPM-Richtlinien
  • Sicherstellung einer hohen (Prozess-) Transparenz sowie Verbesserung des Prozessreifegrads
  • Vollständige und konsistente Entwicklung von Prozess-Konzepten (Business Architecture Blueprints, Prozess-Handbuch = Wissen über Prozesse) über die GP-Ebene mit entsprechenden GP-Metriken und GP-Leistungsberichten (Wissen in Prozessen). Er muss das Zusammenspiel der Prozess untereinander kennen und optimieren.
  • Abstimmung zwischen den Geschäftsanforderungen (Business Needs), der Prozess-Architektur, der Informations-, Applikations- und Technologie-Architektur. Er muss die Änderungstreiber erkennen & geeignet Initiativen einbringen. Er muss die Disziplin Enterprise Architecture verstehen, unterstützen und weiterentwickeln.
  • Auf- und Ausbau von Prozessfähigkeiten in der Organisation einschließlich der Anwendung von Informationsmanagement zur Verbesserung der Geschäftsergebnisse
  • Aufbau, Einführung, Bereitstellung und Pflege von „Knowledge-Bases“ für wissensintensive Geschäftsprozesse

Prozess-Architekten sind i.d.R. bei Business Process Improvement-Initiativen bei der Konzeption, Implementierung und Einführung involviert. Sie sind gewöhnlich zuständig für das Coaching der Prozessanalysten, der Prozessexperten und der Prozessmodellierer. Diese Rolle ist auch in der Disziplin des Enterprise Architecture vorhanden.

.

Weiterführende Begriffe und Links

Share via