Liefergegenstand

Was ist eine Project-Deliverable? – Eindeutiges und überprüfbares Produkt eines Projektes

Ein Liefergegenstand – auch Deliverable, Projektprodukt, Projektergebnis bezeichnet – ist ein eindeutiges und überprüfbares Produkt oder Ergebnis oder eine Dienstleistung, das/die hergestellt bzw. erbracht werden muss, um einen Prozess, eine Phase oder ein Projekt abschließen zu können.

.
Hintergrund

Zur Beschreibung der Project Deliveables dient der Projektergebnisplan (kurz PEP). Der PEP ist ein wesentlicher Teilplan des Projektplanes.
Der Projektplan ist wiederum integrativer Bestandteil des Projekthandbuch und ist dort zu dokumentieren.

.
Deliverables gemäß PMI®

Für den PMBOK(R) Guide besitzt der Begriff „deliverable“ einen zentralen Stellenwert. Die erste deutsche Übersetzung des PMBOK(R) Guide 2000 prägte das Wort „Liefergegenstand“ als möglichst wörtliche Entsprechung von „deliverable“. Dieser Begriff setzte sich im Sprachgebrauch durch, so dass auch die DIN 69901-5 im Jahr 2009 „Liefergegenstand“ als offiziellen Begriff aufnahm. Im Gegensatz zum PMBOK Guide beschränkt die DIN 69901-5 die Bedeutung von „Liefergegenstand“ jedoch ein auf ein „Ergebnis, das am Ende eines Vorgangs, Arbeitspakets oder Projekts zu erbringen bzw. abzuliefern ist.“

.
Produkt gemäß PRINCE2

PRINCE2 wählt in Abgrenzung vom PMBOK Guide bewusst den Begriff „Produkt“ für alle Projektergebnisse, da die Konzentration auf Produkte eines der sieben Prinzipien von PRINCE2 ist. In PRINCE2 ist ein Produkt ein materieller oder immaterieller Input oder Output, der im Vorfeld eines Projekts beschrieben, dann erstellt und getestet werden kann. PRINCE2 unterscheidet zwei Arten von Produkten:

  • Managementprodukte. Ein Produkt, das für die Management – oder Qualitätsprozesse eines Projekts benötigt wird (beispielsweise ProjektakteProjekthandbuch, Projektberichte, etc.). Die Managementprodukte bleiben bei jeder Art von Projekt konstant und können bei allen Projekten entweder wie beschrieben oder mit Projekt bedingten Anpassungen verwendet werden. Es werden bei Prince2 drei Arten von Managementprodukten unterschieden:
    • (a) Projekthandbuch, Projektplan – Basisplan – Baseline,
    • (b) Projektmanagement-Dokumentation, Projektaufzeichnungen (Records) und
    • (c) Projekt(Controlling)berichte.

 

  • Spezialistenprodukte. Ein Produkt, dessen Herstellung Gegenstand des Planes ist. Spezialistenprodukte gehören konkret zu einem bestimmten Projekt (beispielsweise eine IT-System, eine Industrieanlage, das Fundament eines Gebäudes, ein neuer Geschäftsprozess etc.).

.
Liefergegenstand und Werkverträge

Betriebswirtschaftlich gesehen sind Liefergegenstände zu erbringende Leistungen, rechtlich gesehen entspricht „Deliverable“ dem Begriff „Werk„. Ein Liefergegenstand muss durch Qualitätskriterien beschrieben werden, nach denen er überprüft und abgenommen werden kann. siehe Abnahmekriterien. Zur Beschreibung der Projektqualität dient der Projektqualitätsplan (kurz PQP). Der PQP ist ein wesentlicher Teilplan des Projektplanes. Der Projektplan ist wiederum integrativer Bestandteil des Projekthandbuch und ist dort zu dokumentieren.

.

Verwandte und weiterführende Begriffe

Share via